Straßenhunde, Asylanten oder Wolf-wer tötete die Britin in Griechenland?

 Flüchtlingshelferin (angeblich) von Wölfen aufgefuttert.

Neue Räuberpistole über den Bösen Wolf: Eine britische Refugee Welcome-Aktivistin wurde abgeknabbert in einem Wald in Griechenland gefunden. Anstatt an die dortigen Straßenhunde und Flüchtlinge zu denken, die im Gegensatz zum Wolf alles Andere als scheu dem Menschen gegenüber sind, ist der Fall für die Boulevard-Presse klar. Ein Rudel Wölfe hat der 63-jährigen Frau aufgelauert, sie gerissen, verschleppt und anschließend verspeist.

Dass die Frau vllt. vorher von wilden Hunden oder Menschen angefallen und getötet wurde und die Wölfe den Leichnam nur an sich nahmen und sodann verzehrten, wird als Möglichkeit gar nicht erst diskutiert. Nach Abwägung der Gesamtumstände ist der Wolf mit fast 100-prozentiger Sicherheit als Täter ausschließen. Die Behörden täten gut daran, den Fall objektiv und unvoreingenommen zu untersuchen und keine vorschnellen Schuldzuweisungen zu äußern.

https://www.suedtirolnews.it/chronik/englaenderin-in-griechenland-von-woelfen-getoetet

Bild:pixabay

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s